Українська English Deutsch Polska Русский

Das Gruppensystem der Erziehung

Der kleinste aber der wichtigste Teil im System der Erziehung ist die Gruppe. Diese Gruppe ist ein Modell des selbstständigen Staates. Jedes Mitglied dieses Staates ist verantwortlich für den Staat, für andere Mitglieder und erfühlt eine nützliche und bestimmte Funktion.

Wenn die Plastunen in der Gruppe sind, bestimmen sie unter sich den Führer, treffen gemeinsam die Entscheidung, lösen die Probleme und bekommen die Leistungen. So bekommen sie die wichtigste Erfahrung, die jedem Mitglied der Gesellschaft nötig ist - die Fähigkeit im Kollektiv arbeiten und leben.

In der Gruppe findet die wichtigste Selbsterziehung der Jungen und der Mädchen statt. Während der Beschäftigungen in der Gruppe erkennt die Jugend die Idealen und die Struktur von Plast, entwickelt sich körperlich, intellektuell, sozial und geistig. In der Gruppe sind verschiedene Jungen und Mädchen mit verschiedenen Begabungen; sie helfen einander bei der Arbeit und bei der Entwicklung.

Warum die Gruppe ?

  • den Jugendlichen ist es angenehm und nützlich die Mitglieder der Gruppe zu sein;
  • in der Gruppe ist es leicht sich zu unterhalten und zu arbeiten;
  • jeder hat eine aktive und wichtige Rolle, die Mitglieder lehren die Rechten und die Pflichten;
  • die Gruppe ist ein Teil der Gesellschaft;
  • in der Gruppe handeln die Kinder zusammen und fühlen die Kraft der gemeinsamen Arbeit;
  • jeder muss den anderen helfen.

Der Name und das Symbol der Gruppe

 
das Plastgruppesymbol
 
die Plastgruppewappen

Die Plastgruppe wählt sich den Namen und sein Symbol. Meistens ist es der Name des Tieres, des Vogels oder des Pflanzens. Die Gruppe kann seine Farbe, Fahne oder sein Totem haben. Für die Fahne ist der Gruppenleiter verantwortlich.

Die Traditionen der Gruppe
Die Gruppe kann die eigenen Traditionen schaffen. Zum Beispiel die Gruppe kann ein Lied haben oder eigene Weise der Eröffnung der Versammlung haben. Es kann auch die Tradition des Lagers sein.

Die Pflichten und die Rechten der Mitglieder der Gruppe
Jedes Mitglied der Gruppe:

  • nimmt an allen Plastbeschäftigungen der Gruppe teil. Wenn er aber kann nicht kommen, muss sein Fehlen rechtfertigen;
  • nimmt an der Planung, Durchführung und Analyse der Arbeit der Gruppe teil;
  • meldet sich zu der Erfüllung der Aufgaben, die ein Teil der Arbeit der Gruppe sind; arbeitet mit den anderen mit;
  • hat das Recht an der Führung der Gruppe teilzunehmen;
  • muss die Fähigkeit haben die nützliche Arbeit durchzuführen.

Die Geschäftsführer der Gruppe
Die Mitglieder der Gruppe wählen unter sich die Führer – die Sachführer. Jeder Sachführer hat seine Pflichten.

Der Gruppenleiter

  • leitet seine Gruppe und tritt im Namen der Gruppe heraus;
  • hat einen Stetigen Kontakt zu den anderen Mitgliedern;
  • sorgt dafür, dass alle Mitglieder an der Arbeit der Gruppe teilnehmen;
  • sorgt dafür, dass die Gruppe ein Plan der Arbeit hat, in dem das Plastprogramm eingeschließen wird;
  • sorgt dafür, dass alle ihre Pflichten erfühlen;
  • führt ein Buch des Gruppenleiters.

Der Vertreter des Gruppenleiters

  • vertritt den Gruppenleiter, wenn er seine Pflichten nicht erfühlen kann;
  • notiert die Anwesenheit der Mitglieder in den Versammlungen;
  • schlägt in der Gruppe die Auszeichnungen und die Warnungen vor.
  • schreibt die Protokollen der Versammlungen;
  • antwortet auf die Briefen.

Der Sachführer, der die Chronik führt

Der Kassier

  • sammelt die Mitgliedsbeiträge oder andere Bezahlungen;
  • erhielt alle Konto;
  • erhielt das Geld in einem sicheren Platz.

Der Wirt

  • bereitet ein Plan der Eigentumbedürfnise vor;
  • Macht den Einkauf des Eigentums.

Andere Sachführer nach dem Bedürfnis

Die Arbeit in der Gruppe realisiert man in den Versammlungen. Die Versammlung findet einmal pro Woche statt und dauert 1,5 – 2 Stunden. Das Programm der Versammlung ist sehr kompliziert, es wird zuerst von dem Erzieher vorbereitet und dann von den Jugendlichen.

Meistens besteht die Versammlung aus solchen Elementen:

  • die Eröffnung
  • „Hutirka“
    Es ist der schwerste Punkt des Programms. Hutirka ist ein interessantes und nicht langes Gespräch. Hutirka hat die Elemente der Diskussion, des Gesprächs und der Stunde. Es ist ein Meinungsaustausch auf ein bestimmtes Thema. Der Erzieher ist kein Lehrer, sondern führt Hutirka zum Zweck. Alle müssen an der Diskussion aktiv teilnehmen, ihre Meinungen zu diesem Thema äußern.
    Die wichtigste Aufgabe von Hutirka ist die Plastweltanschauung aufgrund der Plastideen ausarbeiten.
  • die Spielen
  • das Singen
  • die Organisation – und Administrativfragen
  • die Instruktion
    Die Instruktion hilft die Kenntnisse, die dem Plastun nötig sind, besser aneignen.
  • das Basteln
  • die Planung
  • die Schließung